In 8 Schritten zum Produkterfolg – der Designprozess 2017-07-05T14:23:33+00:00

Der Designprozess – in 8 Schritten zum Erfolg
Typischer Ablauf eines Industriedesignauftrages

Der Ablauf eines Designauftrages (Designprozess) richtet sich jeweils nach den Bedürfnissen des Kunden. Grundsätzlich gibt es jedoch einige Punkte die immer wieder vorkommen.

Hier möchten wir Ihnen einen typischen Ablauf eines Designprojektes zeigen. Falls Sie schon mit Designern zusammengearbeitet haben, werden Sie bei uns viel Neues finden. Wir machen einiges anders als die Konkurrenz!
Sollten Sie jedoch zum ersten Mal einen Designauftrag vergeben, erhalten Sie hier eine Fülle von Informationen, die sicher sehr hilfreich sind.

Produktdesign Handschalter

Produktdesign Handschalter

  1. Erstes Gespräch, Abklärung der DesignbedürfnisseDer Designprozess beginnt.Beim ersten Designgespräch, wird abgeklärt welche Arbeiten wir übernehmen können bzw. wir übernehmen sollen. Dieses erste Gespräch bieten wir grundsätzlich als kostenlose Beratung an. Auch wenn kein Auftrag an uns vergeben wird, fallen bei Ihnen keine Kosten an.Ziel des ersten Designgespräches: Hier sollten wir alle Unterlagen und alle Informationen erhalten, die notwendig sind um ihnen ein verbindliches Angebot erstellen zu können. Also Informationen über das Produkt, Einsatzgebiet, Bedienung, Vorschriften und Normen, Fertigungsmöglichkeiten, Stückzahlen usw. Lesen Sie dazu auch Was Sie über Industriedesign wissen sollten!

    Selbstverständlich erhalten Sie vor diesem Gespräch auch eine Geheimhaltungsvereinbarung. Wir müssen zwar alles Wissen, werden diese Informationen jedoch nicht an Dritte weitergeben. Vertrauen ist wichtig! Keine Neuentwicklung soll zu früh an die Öffentlichkeit.
    Wir verpflichten uns, über alle Informationen und Unterlagen, die uns von Ihnen zur Verfügung gestellt werden, absolutes Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren.
  2. Angebot für den Designauftrag
    Wenn wir alle designrelevanten Informationen haben, erhalten Sie ein Angebot für die Designarbeit. Der Designprozess wird „greifbar“. Die Kosten liegen auf dem Tisch!Wichtig!
    Beim Designentwurf handelt es sich um maßstäbliche farbige Darstellungen (3D Modelle), die eine realistische Vorstellung vom neuen Design ermöglichen. Materialien und mögliche Fertigungsverfahren und Funktionen sind angegeben es handelt sich jedoch um keine Konstruktionszeichnungen.Sie wissen jetzt mit welchen Kosten Sie für den Designentwurf, kalkulieren müssen. Sie haben jetzt alle Information und können entscheiden, wie Sie weitermachen möchten. Erteilen Sie uns den Auftrag für die Designentwicklung, wir freuen uns darüber, oder entscheiden Sie sich für eine andere Lösung.
  3. Industriedesign (Produktdesign) entsteht
    Nach Ihrer Bestellung wird, so weit es noch nicht geschehen ist, ein Pflichtenheft gemeinsam mit Ihnen erstellt.
    Ein Pflichtenheft für das Industriedesign Ihres Produktes. Eine Designstrategie wird ausgearbeitet. Der Designprozess geht weiter.
  4. Danach entwerfen wir Ihr neues Produktdesign
    Genau nach Ihren Vorgaben und Ihren Wünschen entsteht das neue Industriedesign.
    Der wichtigste und gleichzeitig der schwerste Schritt
    Danach entwerfen wir Ihr neues Produktdesign. Genau nach Ihren Vorgaben und Ihren Wünschen entsteht das neue Industriedesign.
    Dabei ist der erste Schritt zweifellos der schwierigste. Praktisch von Null aus wird ein Produkt neu entworfen. Werden die Einbauteile positioniert, wird das Fertigungsverfahren in Abhängigkeit zur geplanten Fertigungsstückzahl entwickelt. Der Designentwurf entsteht!
  5. Die Präsentation des Designentwurfes
    Jetzt wird es spannend. Wir präsentieren, in Ihrer Firma oder in unserem Büro, das neue Design. Gleichzeitig wird auch eine Schwachstellenanalyse des neuen Designentwurfes gemacht. Entspricht der Designentwurf dem Anforderungsprofil? Wurde etwas übersehen, oder gar vergessen? Gerade in dieser Phase wird sehr viel Vertrauen von beiden Seiten notwendig sein. Ich kann Ihnen jedoch versichern, in rund 70% aller Designprojekte wird der erste Designentwurf angenommen. In rund 20% muss der Designentwurf einmal überarbeitet werden. In rund 10% aller unserer Arbeiten wird ein dritter Entwurf notwendig. Dies ist aber die Ausnahme.

Produktdesign für Systemgehäuse aus Aluminiumblech

Produktdesign für Systemgehäuse aus Aluminiumblech

Produktdesign Teilevielfalt - damit lassen sich die Herstellkosten schätzen

Produktdesign Teilevielfalt – damit lassen sich die Herstellkosten schätzen

6. Die Fertigungsunterlagen werden erstellt

Der Designprozess. Nach der Freigabe des Designentwurfs, müssen noch die 3D Konstruktion und die Fertigungsunterlagen, die Konstruktionszeichnungen für das neue Produktdesign erstellt werden.
Je nach Ihrem Wunsch, können diese Unterlagen bei Ihnen im Haus, von Ihren Mitarbeitern oder von uns erstellt werden.

Sinnvolle Entscheidung, wer konstruiert was?

Wenn Sie keine Entwicklungsabteilung haben, Ihre Konstruktionsabteilung überlastet ist, oder keine Erfahrung mit dem geplanten Fertigungsverfahren haben, ist es sinnvoll die Konstruktion bei uns zu machen.
Hier erhalten Sie rasch, zu kalkulierbaren Kosten, das erwünschte Ergebnis.

Unsere Stärken liegen im Know How der Fertigungsverfahren. Wir wissen genau, wie man etwas, stückzahlabhängig am günstigsten produziert.
Sie können von diesem Know How aus über 500 Produktentwicklungen profitieren.

Tipp: Gerade bei anspruchsvollen Designentwürfen ist es sinnvoll die 3D Konstruktion für das Gehäuse von uns machen zu lassen. Wir sehen immer wieder die Schwierigkeiten die Konstrukteure mit zum Beispiel 3D Freiformflächen haben. Diese zu konstruieren erfordert ein spezielles Know How, welches nicht jeder Konstrukteur haben kann.

7. Der Prototyp wird aufgebaut
Auch bei der Prototyperstellung können wir Sie unterstützen. Mit der Konstruktion haben Sie ein virtuelles Produkt. Verkaufen können Sie jedoch nur ein reales Produkt! Der erste Schritt zum realen Produkt ist der Prototyp. Wir verwenden dafür die jeweils modernsten und besten Fertigungsverfahren.
Jetzt können sie Ihr Produkt wirklich in den Händen halten!

3D Konstruktion eines Aluminiumgehäuses

3D Konstruktion eines Aluminiumgehäuses

Nach dem die Fertigungsunterlagen erstellt sind, kann die Produktion beginnen. Eventuell sind noch Sicherheitstests notwendig, Erprobungen oder Prüfungen.
Aber vereinfacht gesagt, können Sie Ihr neues Produkt im neuen Industriedesign jetzt verkaufen.

8. Die Überleitung in die Serienproduktion – der Designprozess geht zu Ende
Der Prototyp muss getestet und analysiert werden. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt um alle Produktanforderungen nochmals genau am Prototyp zu überprüfen. Jetzt ist auch der richtige Zeitpunkt, eventuelle Änderungen in das neue Design einfließen zu lassen. Wenn die Serienwerkzeuge erstellt sind, fallen zusätzliche Kosten an.

Also – los geht’s! Ist das Produkt so wie Sie es haben möchten?

Wenn alles OK ist, eventuelle Änderungen noch eingeflossen sind, ist es Zeit sich um die Serienfertigung zu kümmern. Durch unser langjährige Entwicklungserfahrung, haben wir für fast alle Fertigungsprobleme auch den richtigen Partner. Wir fertigen selbst keine Teile, aber wir wissen, wo wir die günstigsten Teile herstellen lassen können. Ein Know How welches Sie nutzen können, welches Sie nutzen sollten!

Nachsatz: Wir kennen leider auch Aussagen wie:

  • Das ist ja nur eine Zeichnung, dies kann doch nicht so viel kosten!
  • Bekomme ich einen Vorentwurf gratis?
  • Ich muss schon Wissen, wie es ausschaut, sonst kann ich das Design nicht bestellen!
  • Ich will nur eine einfache Skizze!
  • Usw.

Dazu möchte ich folgendes sagen:

Industriedesign ist harte Arbeit. Harte Arbeit, die enorm viel Know How erfordert. Was nützt Ihnen das schönste Design, wenn Ihr Produkt die Produktionskosten (Herstellkosten) weit überschreitet?
Hier kann der Designer entweder den Verkaufserfolg oder den Misserfolg eines Produktes verursachen.

Ein erfolgreiches Produkt, ein erfolgreiches Produktdesign kann aber niemand gratis machen. Oder verschenken Sie Ihr Produkt?

Eine einfache Skizze reicht praktisch nie für ein gutes Design. Wir machen darum keine Gratisentwürfe, keine schnellen 500,- Euro Entwürfe, da uns Ihr Produkt wichtig ist. Ihr Erfolg und der Erfolg Ihres Produktes sollte auch Ihnen etwas Wert sein.

Weiterführende Beiträge finden Sie auch unter  Mehr als Produktdesign – Teil 1