Zielgerichtetes Produktdesign 2019-02-11T13:31:22+00:00

Project Description

Zielgerichtetes Produktdesign ist nicht nur ein Schlagwort. Nur wenn auf die Ziele (Kostenziele, technische Ziele usw.) Rücksicht genommen wird, kann auch ein Produkt mit Wettbewerbsvorteilen auf den Markt kommen.

Zielgerichtetes Produktdesign

Nur ein zielgerichtetes Produktdesign führt zum Erfolg. Manchmal (immer seltener) hören wir beim ersten Designgespräch „machen Sie mir nur eine Skizze, das reicht mir“. Übrigens das erste Designgespräch ist für Sie kostenlos!

Aber mit einer einfachen Skizze ist das Produktdesign bei weitem noch nicht gemacht. Ich möchte Ihnen anhand eines ganz einfachen Kunststoffgehäuses zeigen, was alles hinter dem Design steckt, worauf man achten muss und was den eigentlichen Erfolg eines Produktdesigns ausmacht.

  • Ein Designpflichtenheft
    Nur mit einer genauen Definition, welche Punkte ein Designentwurf erfüllen muss wird aus einem Designprojekt auch ein erfolgreiches Designprojekt.Sie und wir müssen wissen, welche Teile im Gerät, Gehäuse oder Produkt verbaut werden. Schlussendlich muss ja alles Platz haben. Genauso wichtig sind auch die Schnittstellen des Produktes. Welche Kabel müssen angeschlossen werden und wie viele? Welche Schalter, Taster oder Anzeigen müssen vorhanden sein?

    Bei diesem Gerät wurde noch zusätzlich eine Abschirmung benötigt, auch die muss im Design, im Gehäuse Platz haben.

    Es gab nur zwei Stecker und ein Anschlusskabel. Das Anschlusskabel musste jedoch mit einer zusätzlichen Zugentlastung versehen werden.

    Schalter gab es keine, dafür jedoch eine Sicherung die ohne Öffnen des Gehäuses getauscht werden muss. Ein Produktnamen jedoch kein Firmenlogo wurde ebenfalls gefordert. Und nicht zu vergessen eine LED.

Zielgerichtetes Produktdesign für Ihren Produkterfolg

Zielgerichtetes Produktdesign für Ihren Produkterfolg

Zielgerichtetes Produktdesign für Ihren Produkterfolg

Zielgerichtetes Produktdesign für Ihren Produkterfolg

  • Zielgruppe
    Welche Zielgruppe möchten Sie ansprechen und wie soll das Produkt wirken?Wenn Sie ein kurzlebiges modisches Produkt haben, wird das Design anders aussehen als bei einem Investitionsgut, welches 10 Jahre am Markt sein soll.

    Welches Alter hat Ihre Zielgruppe, welche Wünsche? Ein Produkt für 15 jährige wird anders aussehen müssen, als ein Produkt für 70 jährige. Ein Investitionsgut anders als ein Konsumgut.

  • Bedienfunktionen
    Welche Bedienelemente müssen vorhanden sein. Bei diesem einfachen Gehäuse ist dies nicht sooo wichtig.Stellen Sie sich jedoch vor, Sie entwickeln gerade ein Produkt, welches auch im Notfall einfach und sicher zu bedienen sein muss.

    Ergonomisch gesehen eine echte Herausforderung! Ergonomisches Produktdesign ist ganz einfach ein MUST für jede Designentwicklung.

  • Montage
    Dabei meine ich nicht nur die Montage des Produktes in Ihrer Firma, sondern auch die Endmontage beim Kunden.Gerade hier gibt es sehr, sehr viele Punkte die berücksichtigt werden müssen. Oder wie sieht es mit der Verpackung aus?

    Passt Ihr Produkt noch auf eine Europalette? Oder ist es gerade um 20mm zu groß?

    Bei diesem Produkt war die Größe nicht so entscheidend. Jedoch ist ein kleines Kunststoffgehäuse sicher günstiger als ein großes.

    Die Montage und die damit verbundenen Kosten war bei diesem Produktdesign schon wichtiger!  So wurden hier keine Schrauben verwendet. Alle Einbauteile werden durch die Gehäusehälften gehalten. Die Verbindung der beiden Gehäuseteile erfolgt ebenfalls mittel Schnapper.

    Viel einfacher und dadurch Kostengünstiger geht es nicht!

  • Fertigungsverfahren
    Und wie schaut es mit dem Herstellverfahren aus? Welche Art von Produktion wird die sinnvollste sein? Auch hier ist ein Produktdesigner gefordert. Schließlich hängt vom Herstellverfahren auch der Freiheitsgrad des Produktdesigns ab.In diesem Fall war die geplante Stückzahl des Produktes so hoch, dass ein Kunststoffspritzgussteil entwickelt werden konnte.

    Natürlich bei einem Kunststoffteil sind die Designmöglichkeiten wesentlich größer als bei einem Blechgehäuse.

    Jedoch Achtung!

    Bei der Entwicklung eine Designs für ein Kunststoffgehäuse sind ebenfalls wichtige Punkte einzuhalten. Wie schaut es zum Beispiel mit der Entformbarkeit bzw. mit Schiebern für das Werkzeug aus? Wie viele Teile und dadurch wie viele Spritzgussformen benötigt man für das Produkt?

    Mehr Teile – höhere Kosten!

    Bei diesem Gerät wurden trotz Schnappverbindungen keine Schieber benötigt. Dadurch konnte ein einfaches und kostengünstiges Spritzgusswerkzeug erstellt werden.

    Zusätzliche Funktionen wurden direkt in das Werkzeug bzw. in das Kunststoffgehäuse integriert. Dadurch konnten Zusatzteile vermieden werden und die Herstellkosten wurden weiter optimiert.

  • Herstellkosten
    Übrigens Herstellkosten, wer sagt Ihnen, dass bei Ihrer geplanten Stückzahl ein Kunsstoffspritzgussteil überhaupt am günstigsten ist? Wäre ein Niederdruckteil oder ein anderes Herstellverfahren nicht besser?Wir haben das Know How auch diese Frage zu beantworten.

Sie sehen, mit einer kleinen Skizze ist nicht viel gewonnen, sie kann jedoch sehr viele Kosten verursachen. Kommen Sie zu uns, wir erstellen Ihnen ein Konzept, dass all diese Fragen und noch einige mehr berücksichtigt. Damit aus Ihrem Produkt ein Spitzenprodukt wird.

Leistungen von WiGL Design

Technisches Produktdesign
3D Konstruktion
Überleitung in die Serienfertigung