Technisches Produktdesign für eine modulare Doppelbandpresse der Firma Berndorf 2017-07-21T10:02:08+00:00

Project Description

Technisches Produktdesign für Maschinen hat ganz eigene Regeln. Im Gegensatz zu Konsumgüterdesign muss beim Investitionsgüterdesign viel mehr auf die Technik des Produktes und auf die Herstellkosten geachtet werden.

Spezielles Know How für die unterschiedlichen Fertigungsverfahren ist beim Designentwurf ebenso notwendig wie wirtschaftliches Verständnis.

Nur durch die Kombination von funktionalem Design, wirtschaftlichem Design und ergonomischem Design ist ein optimales Produktdesign möglich. Und ein optimales Produktdesign ist ein wichtiges Kriterium für den wirtschaftlichen Erfolg einer Firma.

Ohne Technik kein Verkaufserfolg – technisches Produktdesign

Aber lassen Sie mich etwas näher auf dieses Produkt eingehen. Es handelt sich dabei um eine modulare Doppelbandpresse der Firma Berndorf. Wow, klingt gut, aber nur die wenigsten werden sich darunter etwas vorstellen können. Ist auch kein Wunder, denn nur die wenigsten werden im Laufe ihres Lebens mit dieser Maschine in Kontakt kommen. Eben ein echtes Investitionsgut!

Die modulare Doppelbandpresse

Jedoch ohne dieses Produkt wären viele Alltagsprodukte gar nicht möglich. Ganz vereinfacht gesagt, werden zwischen zwei Stahlbändern unterschiedlichste Fertigungsprozesse ausgeführt, die zum Schluss zu wunderbaren Produkten führen.
So wären zum Beispiel ohne dieser Technologie Faserverbundwerkstoffe, wie sie in Autos verwendet werden, Kunststoffplatten oder auch flexible Leiterplatten für Ihr Handy nicht möglich.
Und eine ganze Menge anderer Produkte, die sie jeden Tag verwenden. Aber damit noch nicht genug. In den heutigen Fertigungsstraßen ist Flexibilität ein enorm wichtiger Wettbewerbsvorteil. Und Sie können sich sicher vorstellen, dass für jedes Produkt die Doppelbandpresse ganz speziell konfiguriert werden muss.
Darum haben sich die Damen und Herren von Berndorf noch etwas einfallen lassen. Die Modularität dieser Presse.
Damit sind Umbauten, wie sie bei jeder Fertigung und natürlich bei jedem neuen Produkt immer wieder erfolgen müssen, innerhalb kürzester Zeit möglich. Ein echter Wettbewerbsvorteil!

Aber lassen wir Herrn Benjamin Reinecke, Project Manager Belt Systems zu Wort kommen:
Dank der modularen Doppelbandpresse der Berndorf Band Group gehören statische Prozesse der Vergangenheit an. Die modulare Doppelbandpresse definiert Flexibilität von Produktionsanlagen völlig neu und revolutioniert damit den Markt für Pressanlagen. Erstmalig können unterschiedliche Prozesse auf einer einzigen Produktionslinie durchgeführt werden. Die Modularität der Elemente, die durch ein modernes Design unterstrichen wird, ermöglicht die Kombination beliebig vieler Module und Komponenten. So können Anlagen stets erweitert, verkleinert oder neu ausgerichtet werden, ohne dabei das Gesamtbild der Anlage zu stören. Durch die bedarfsorientierte Modul-Kombination ist somit eine umweltschonende und kosteneffiziente Produktion von Produkten gewährleistet. Bei Betriebstemperaturen bis zu 400°C Betriebstemperatur und Pressendrücken bis zu 20 bar sind kaum Grenzen in der Fertigung von Flacherzeugnisse gesetzt. www.berndorf-engineering.at

Eventuell ist Ihnen meine Aussage, „ohne Technik kein Verkaufserfolg“ jetzt klarer. Ohne innovative Produkte, ohne Spitzentechnik, ohne wettbewerbsfähigen Produktpreis wird das schönste Design ein Ladenhüter!

Im Mittelpunkt der Designentwicklung steht die Visualisierung des enormen technischen Know Hows

Im Mittelpunkt dieser Designentwicklung stand deshalb auch die optische Vermittlung des enormen Know Hows, welches in dieser Maschine steckt. Wir wollten die Spitzentechnik – Made in Austria – auch optisch „greifbar“ machen. Die Qualität und Zuverlässigkeit der Maschine sollte auch eine optische Entsprechung bekommen.
Die große Herausforderung war, wie praktisch immer, die Produktionskosten durch das Design nicht zu erhöhen, die Funktionalität nicht einzuschränken und trotzdem das positive Image der Maschine zu erhöhen.

Als Produktdesigner muss man von der Technik etwas verstehen

Wenn man ein Produkt entwerfen möchte, muss man das Grundprinzip des Produktes verstehen. Nur dann ist gewährleistet, dass man ein wettbewerbsfähiges Produktdesign entwerfen kann.
Das war auch bei diesem Projekt nicht anders.
Der erste Schritt zum erfolgreichen Produktdesign war eine gründliche Analyse des bestehenden Produktes. Die Abklärung der Möglichkeiten! Den Freiheitsgrad (LINK) des Produktdesigns auszuloten. Welche Fertigungsmöglichkeiten gibt es, welche Kostenziele müssen eingehalten werden, welche Besonderheiten müssen beim Design hervorgehoben werden, welches Image möchte man transportieren usw.

Das neue Produktdesign – Designerkleidung für das Produkt?

Das neue Produktdesign ist quasi die Designerkleidung? Die Technik ist der Körper, das Design die Kleidung?
Nein, ganz so einfach ist Produktdesign nicht! Wenn man von funktionaler Designerkleidung spricht, kommt man der Sache schon näher. Das Produktdesign darf niemals nur die Außenhülle verschönern. Gerade im Investitionsgüterbereich muss Design – Funktion und Wirtschaftlichkeit eine Einheit ergeben!
Auch bei diesem Auftrag war es so. Wir haben keine zusätzlichen Verkleidungen gemacht. Die hätten nur zusätzliche Kosten verursacht!
Wir haben unbedingt notwendige Verkleidungen so abgeändert, dass sie auch gleichzeitig optische Elemente wurden. Also zum Beispiel, Verkleidungen die schnell drehende Teile abdecken, wurden optisch überarbeitet.
Schaltkästen, die notwendig sind, wurden optisch überarbeitet. Träger und Steher wurden optisch überarbeitet.
Dass man dazu enormes technisches Know How und ein Formgefühl, benötigt ist verständlich.

Schlussendlich konnten wir ein neues Produktdesign präsentieren, welches fast kostenneutral war, jedoch das hohe technische Know How, und die Qualität der Anlage wesentlich besser transportierte.
Die Modularität, eines der wichtigsten Verkaufsargumente, wurde auch beim Produktdesign visualisiert.
Das Firmenimage durch gezielte Maßnahmen besser vermittelt. Und die Wertigkeit des Produktes optisch erhöht. Eben ein echtes WiGL Design.

modulare Doppelbandpresse der Firma Berndorf - technisches Produktdesign von WiGL

Modulare Doppelbandpresse der Firma Berndorf – technisches Produktdesign von WiGL – die komplette Maschine kann auch über 100 Meter lang werden

Modulare Doppelbandpresse der Firma Berndorf - technisches Produktdesign von WiGL - Detail Schaltschrankgestaltung

Modulare Doppelbandpresse der Firma Berndorf – technisches Produktdesign von WiGL – Detail Schaltschrankgestaltung

modulare Doppelbandpresse der Firma Berndorf - technisches Produktdesign von WiGL

modulare Doppelbandpresse der Firma Berndorf – technisches Produktdesign von WiGL

Modulare Doppelbandpresse der Firma Berndorf - technisches Produktdesign von WiGL - Detail Schaltschrankgestaltung

Modulare Doppelbandpresse der Firma Berndorf – technisches Produktdesign von WiGL – Detail Schaltschrankgestaltung